Bild: Christina Kirsch

Am Sonntag konnten wir erfolgreich unser Advendskonzert zusammen mit dem Montagschor absolvieren. Es war für uns alle eine neue Erfahrung und hat viel Spass gemacht.

Die Stimmen der Presse:
Schwäbische Zeitung
Südwestpresse

 

Die Orchester

 

Die Erhebung der Kapelle des MV „Lyra“ zur Stadtkapelle Ehingen durch den Gemeinderat Anfang der 1950er Jahre stellte das Orchester offiziell in den Rang eines örtlichen Kulturträgers. Dies brachte nicht nur eine öffentlicheWertschätzung zum Ausdruck; verbunden waren damit auch Verpflichtungen, das bürgerliche Leben im Jahreslauf mit zu gestalten.

So wurde zum Beispiel festgelegt, dass die Stadtkapelle Ehingen eine gewisse Anzahl von Standkonzerten aufzuführen habe. Daher gehören bis heute noch die Standkonzerte am Muttertag, im Herbst und an Heilig Abend zu ihrem festen Jahresprogramm.

Neben vielen unterschiedlichen Auftritten mit Unterhaltungsmusik bei örtlichen und auswärtigen Festen,Ständchen für Vereinsmitglieder, Umrahmung kirchlicher Feiern, Beerdigungsmusik, Teilnahme an den  Kreismusikfesten mit und ohne Wertungsspiel, Ehinger Weihnachtsmarkt ist – wie in jedem Musikverein – das Jahreskonzert, das Frühjahrskonzert, musikalischer Höhepunkt. Es hat seit Jahrzehnten seinen festen Platz am Abend vor dem Muttertag und steht jedes Mal unter einem anderen Motto. Die Ehinger Lindenhalle mit ihren rund 500 Plätzen ist dabei jedes Mal voll besetzt.

Beim Frühjahrskonzert präsentieren sich auch das Jugendblasorchester und die Jugendspielgruppe mit derzeit 40 bzw. 20 Jungen und Mädchen. Auch sie haben das Jahr hindurch immer wieder Gelegenheit zu öffentlichen  Auftritten, beim Ehinger Kinderfest, beim Weihnachtsmarkt des Lions Clubs, beim St.-Martins-Ritt und etlichen anderen.

Die Stadtkapelle pflegt eine gute Zusammenarbeit mit anderen örtlichen Vereinen, zum Beispiel mit der Ehinger Narrenzunft, die sie in der Fasnet auf Veranstaltungen zu Hause und auswärts begleitet.

Ein besonderes Verhältnis besteht zur Historischen Bürgerwache Ehingen, deren Musikzug sie bildet. Mit ihr rückt sie aus bei Landestreffen und sonstigen bedeutenden Anlässen. Jährlicher Höhepunkt ist am Vorabend  des Fronleichnamsfestes der Große Zapfenstreich, einem weithin beachteten Ereignis mit hochkarätigen Gästen aus nah und fern.

Zur musikalischen Vielfalt des Vereins gehören auch die Oldies,eine Blaskapelle, die 1996 anlässlich des 75jährigen Vereinsjubiläums aus einem Stamm von ehemaligen Musikern zustande kam. Ihre 25 Mitglieder  widmen sind schwerpunktmäßig der so genannten volkstümlichen Blasmusik, und das mit erfreulichem Erfolg innerhalb und außerhalb der Stadt.

Auch die Sparte der bläserischen Ensemblemusik ist im Verein mit dem Blechbläserquintett in originaler  Besetzung vertreten. Beim Ehinger Musiksommer, beim Ehinger Weihnachtsmarkt, bei Firmenfeiern und  sonstigen Anlässen nimmt es immer wieder Engagements wahr.

Die 65 Aktiven der Stadtkapelle Ehingen (darunter ein gutes Drittel Mädchen und Frauen) können sich das Jahr hindurch nicht über einen Mangel an Gelegenheiten beklaren, ihrem musikalischen Hobby nachzugehen. Vielleicht müssen sie öfter als manche ihrer Kolleginnen und Kollegen anderer Musikvereine in den Schrank nach der Musikertracht, der Bürgerwachuniform oder dem Fasnetshäs greifen; und die wöchentliche Probe soll auch noch besucht werden. Aber die Stimmung (sprich: Kameradschaft) ist gut und die Mischung stimmt (Durchschnittsalter 28 Jahre). Sie haben Erfolg mit ihrem gemeinsamen Musizieren, was sich nicht nur im hohen Ansehen bei ihren Mitbürgern, sondern auch in den messbaren Ergebnissen widerspiegelt. Immerhin erreichten sie beim Wertungsspiel 2009 in der Stufe IV einen ersten Rang „mit hervorragendem Erfolg“. Gerne nehmen sie weitere Musikerinnen und Musiker bei sich auf, sei es aus dem eigenen Nachwuchs oder  von Männern und Frauen, die sich ihnen anschließen möchten. 

Musik verbindet!